Dieses Element verwendet noch das alte Contao 2 SRC-Format. Haben Sie die Datenbank aktualisiert?

Rezepte

Fischrezept

Heilbutt auf Buttergemüse

Zutaten:

400 g Möhren, 2 mittelgroße Kohlrabi mit Grün, 150 g Sellerieknolle, 1 kleine Stange Lauch, 2 mittelgroße rote Zwiebeln, 1 großer Bratenbeutel, Salz, weißer Pfeffer adM., gemahlener Piment, 60 g Butter, 750 g Schwarzer Heilbutt am Stück

Zubereitung:

1. Die Möhren schälen und in sehr dünne Julienne-Streifen schneiden. Kohlrabi schälen, schöne Blätter beiseite legen. Kohlrabi vierteln und die Viertel in dünne Scheibchen schneiden.

Kohlrabiblätter abbrausen und in feine Streifen schneiden. Den Sellerie schälen, in feine Stifte schneiden. Den Lauch waschen, ledrige grüne Blätter und Wurzeln abschneiden und die Stange in feine Ringe schneiden. Zwiebeln schälen und in Achtel schneiden.

2. Elektro-Ofen auf 175 °C vorheizen. Das Gemüse im Bratenbeutel verteilen. Mit Salz, Pfeffer und Piment nach Geschmack würzen, die Butter in Flöckchen darauf verteilen. Bratenbeutel aufs kalte Backblech legen.

3. Den Heilbutt kalt abspülen und trockentupfen. Den Fisch mit Salz und Pfeffer sparsam einreiben und in den Bratenbeutel auf das Gemüse legen. Bratenbeutel gut verschließen und den Fisch auf der untersten Schiene im Backofen 30 Minuten garen (Gas: Stufe 2). Den Fisch auf einer vorgewärmten Platte mit dem Gemüse und dem Saft servieren. Dazu schmecken in gehackter Petersilie geschwenkte Frühlingskartoffeln.

 

files/template/images/heilbuttfilet-1.jpgfiles/template/images/fisch-2.jpgfiles/template/images/fisch-3.jpg

Rezept Ente

Junge Ente mit Knödel und Rotkraut

Bedarf für 4 Personen:

1 junge Ente, 250 g Röstgemüse, 0,5 l Entenfond oder Brühe oder Orangensaft, 1 Apfel und 1 Orange.
Die Ente mit einem geviertelten Apfel und einer geschälten und geviertelten Orange füllen. Die gewürzte und efüllte Ente im Ofen bei 160°-180°C ca. 100-120 min braun und knusprig braten. Währenddessen öfter begießen und wenden. Nach 60 min Bratzeit das Röstgemüse dazugeben und mitbräunen. Die gebratene Ente auf ein Gitter legen, das Fett abschütten, den Bratsatz abkochen, mit dem Entenfond auffüllen, danach passieren und mit etwas Orangensaft abschmecken.

 

files/template/images/ente-1.jpgfiles/template/images/chicken-2.jpgfiles/template/images/chicken-3.jpg

Sauerbratenrezept

Falsches Filet, Nuss oder Bugblatt. Der Sauerbraten sollte 3 bis 5 Tage in Rotwein oder Essig (mit Wasser verdünnt) und mit folgenden Gewürzen eingelegt sein: Pfefferkörner, Piment, Nelke, Wachholderbeeren, Lorbeerblätter; Zwiebel- und Karottenstücke gehören auch dazu. 

Sie nehmen einen ausreichend großen Bräter, den Sie auf dem Herd heiß werden lassen und geben dann nicht zu wenig Öl hinein. Das vorher abgetropfte Fleisch im Bräter auf allen Seiten anrösten.
Nun geben Sie Zwiebeln und Karotten in 3 cm-Stückchen dazu und rösten diese mit, bis überall eine gleichmäßig braune Farbe entsteht (regelmäßig wenden). Nun löschen Sie mit dem Sauerbratensud ab und geben ggf. soviel Wasser dazu, dass das Fleisch zur Hälfte mit Flüssigkeit bedeckt ist. 

Einen Deckel auf den Bräter legen und bei kleiner mit mittlerer Hitze ca. 2 Std. leicht köcheln lassen. Wenn das Fleisch bis in den Kern (evtl. Stichthermometer verwenden) weich ist, herausnehmen und 10 min. ruhen lassen. Inzwischen Soße mit Mondamin binden und in einen zweiten Topf sieben. Das Fleisch können Sie jetzt in Scheiben schneiden (quer zur Faser). Dazu reichen Sie Semmelknödel, evtl. mit gehackter Petersilie bestreuen.

 

files/template/images/sauerbraten-1.jpgfiles/template/images/sauerbraten-2.jpgfiles/template/images/sauerbraten-3.jpg

Schweinebraten

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN:

500 g Schweinefleisch (z.B. aus der Keule), 2-3 EL Keimöl, 150 ml Orangensaft, 1 Beutel Gewürz für Schweinebraten, 2 Orangen, 1 TL Orangenlikör, eventuell 1 TL Honig


ZUBEREITUNG:

Schweinefleisch im heißen Keimöl anbraten. 250 ml Wasser und Orangensaft dazugießen und aufkochen. Gewürz für Schweinebraten einrühren. Zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 60 Minuten schmoren. Die Orangen schälen, Fruchtfilets herausschneiden und kurz vor dem Servieren zusammen mit dem Cointreau in die Sauce geben und erhitzen. Nach Belieben mit Honig abschmecken.

 

files/template/images/schweinebraten-1.jpgfiles/template/images/schweinebraten-2.jpgfiles/template/images/schweinebraten-3.jpg